'Gleisdorfer Ölkürbis' - 42500

Cucurbita pepo

€ 1,75 € 1,75 1.75 EUR

€ 1,75

Option nicht verfügbar

  • Verpackung
  • Essbar
  • Wuchsform
  • Fruchtfarbe
  • Gewicht
  • Wachstumsperiode
  • Erntezeit
  • Standort
  • Größe
  • Aussaat unter glas
  • Aussaat ins Freiland

Deze combinatie bestaat niet.

IN DEN WARENKORB

Schnelle Lieferung
Versandkostenfreie Lieferung ab € 35,00
Spezialist für Kürbissamen

Gleisdorfer Ölkurbis stammt ursprünglich aus Österreich und wird heutzutage noch immer in großem Stil zur Gewinnung von Kürbiskernöl angebaut.
Die runden Früchte haben einen Durchmesser von ca. 25 cm und sind zuerst grün, danach werden sie ockergelb mit breiten grünen, etwas fleckigen Streifen.
In der Samenhöhle befinden sich die dunkelgrünen, hüllenlosen Kerne.  Die Kerne kann man verwenden für Brot, Gebäck und Pesto, man kann sie aber auch rösten und über einen Salat streuen.
Das Fruchtfleisch schmeckt nicht gut. Beim Ölkürbis geht es lediglich um seine Kerne.

Die Pflanze hat einen stark rankenden Wuchs.

Vorkultur im Gewächshaus ab Ende April.
Wenn die Temperatur es zulässt, kann ab Mitte Mai direkt ins Freiland gesät werden.
Achten Sie darauf, dass der Boden zum Zeitpunkt der Aussaat und in der darauf folgenden Woche in Saattiefe eine Temperatur von ca. 18 °C hat, damit der Keimungsprozess reibungslos verläuft und die Samen nicht von Schimmel und Bakterien befallen werden.

Spezifikationen für 'Gleisdorfer Ölkürbis' - 42500

Verpackung 10 Körner oder 50 Körner oder 250 Körner oder 1.000 Körner
Essbar Ja
Wuchsform V - Stark rankend
Fruchtfarbe Grün / Orange
Gewicht 2 - 5 kg
Wachstumsperiode 90 - 100 Tage
Erntezeit IX - X
Standort Sonnig
Größe ± 16 - 25 cm ø
Aussaat unter glas III - V
Aussaat ins Freiland V - VI